Dieter Baacke Preis Handbuch 5

Jugend – Medien – Kultur

Medienpädagogische Konzepte und Projekte

Jürgen Lauffer/Renate Röllecke (Hrsg.)

Die digitale Kommunikation Jugendlicher hat sich popularisiert und ausdifferenziert. Haben wir eine neue Jugendkultur, gibt es viele neue Jugendkulturen oder Szenen? Werden bestehende Jugendkulturen lediglich durch mediale Kommunikation ergänzt und unterstützt? Bedingen die neuen Kommunikationsmöglichkeiten auch eine veränderte Qualität der Kommunikation und der kulturellen Praxis? Diese Fragen werden im ersten Teil des Bandes bearbeitet.
Dabei geht es u.a. auch um den Umgang mit Computerspielen, um die kulturellen Konsequenzen dieser „Spielepraxis“, aber auch um pädagogische Möglichkeiten und Chancen der kommunikativen Vernetzung.
Die aufgeführten Projekte zeigen, wie Medienarbeit sozial, sprachlich und medienpädagogisch positiv wirksam sein kann. Medienpädagogische Projektarbeit versteht sich dabei als Bestandteil politischer und kultureller Bildung und auch als Beitrag zum präventiven Jugendschutz. Der Dieter Baacke Preis würdigt die Projekte und die dahinter stehenden Pädagoginnen, die in Interviews Einblicke in ihre Arbeit geben.
Im zweiten Teil des Bandes informieren Preisträgerinnen und Preisträger detailreich über Methoden, Chancen und Hürden ihrer Beispiel gebenden Projektarbeit.

Menü