Besondere Anerkennung

DDR Zeitzeugen

Projektbeschreibung: Das vorliegende Videoprojekt mit Azubis steht stellvertretend für eines von vielen Projekten. "DDR-Zeitzeugen" befasst sich mit verschiedenen Facetten der DDR. Ein Thema, das für die lernbehinderten oder lernschwachen Jugendlichen aus verschiedenen Handwerksberufen im Alter zwischen 18 und 25 Jahren aktuell ist. Ziel war es, den Jugendlichen die Vergangenheit Ostdeutschlands nahe zu bringen sowie kritisch zu hinterfragen, zu reflektieren, wie es mit der Einheit Deutschlands heute steht und Diskussionen in den Familien anzuregen.
An diesem Videoprojekt wurde zwei bis drei Mal wöchentlich von März 2005 bis August 2005 gearbeitet. In ihrer Freizeit filmten u. recherchierten die Jugendlichen eigenständig. Neben der Erweiterung der videofilmtechnischen Fähigkeiten der Jugendlichen führte der entstandene 50-minütige Videofilm und dessen Präsentation auch zur positiven Verstärkung des Selbstwertgefühls der Jugendlichen. Betreut wurde das Projekt von einem Medienpädagogen und einer Sozialpädagogin. Gefördert u.a. vom Offenen Kanal Berlin und Xenos, ein Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit.
Institution: Technologie- und Berufsbildungszentrum Königs-Wusterhausen
Preisträger 2005

Menü