Intergenerative und integrative Projekte - Kategorie D

„Ausgeschlossen“ – Tatort Schule

Projektbeschreibung: Drei Klassen mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung erstellten über ein Schuljahr lang einen Kriminalfilm zum Thema Mobbing. Intensiv haben sie vor und hinter der Kamera mitgewirkt. Die Entwicklung von Medienkompetenz spielt dabei mehrfach eine Rolle: Durch die aktive kreative Filmarbeit in einem großen Projekt und zugleich durch die kreative Auseinandersetzung mit problematischer medialer Kommunikation.
Ziele: Produktion eines Films im Rahmen von Kultur und Schule, Medienkompetenzförderung
Zielgruppe: SuS in der Altersgruppe 10 bis 15 Jahre
Institution: Schule am Weserbogen (Förderschule des LWL) in Zusammenarbeit mit der Jugendkunstschule Löhne
Preisträger 2014

Menü